Hähnchencurry mit Chili und Curryblättern

Zutaten

  • 500g Hähnchenbrustfilet
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 2 rote Chili
  • 1 Limette
  • 20g Ingwer
  • 1 Stange Zitronengras
  • 2 EL Butterschmalz
  • 1 TL gem. Kurkuma
  • 1 Msp gem. Kardamom (Eine Kapsel)
  • 1,5 TL gem Koriander
  • 1,5 TL gem Kreuzkümmel
  • 8 Curryblätter
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 Frühlingszwiebel
  • Salz

„Das Auge isst mit“ ist einer dieser nervigen Dauersprüche. Dennoch trifft er einen Punkt: Die Farben mancher Gerichte sind einfach umwerfend.

Das Rot der Chili, das Gelb des Kurkuma und das frische Grün der Frühlingszwiebeln machen dieses Gericht zu einem absoluten hingucker! Es ist wunderbar scharf (je nach dem wie viel Chili man eben so verwendet) aber durch die Kokosmilch ist das alles nur halb so wild. Für Fans des Currys nach thailändischer Art ein absolut empfehlenswertes Gericht!

In diesem Curry verwende ich auch Curryblätter. Curryblätter haben nichts mit Currypulver zutun. Genauso wie das Gericht Curry nicht die Verwendung von Currypulver impliziert.  Dennoch: Dieses etwas nach Tee riechende Gewürz bekommt man, zugegebenen nicht in jedem, gut sortierten Asia-Laden und die getrocknete Variante reicht auch völlig aus.

Das Hähnchenfleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Chili in feine Ringe schneiden und den Ingwer schälen und reiben.
Vom Zitronengras das äußere Blatt entfernen und den weichen Teil fein hacken.

Butterschmalz in einer Pfanne zerlassen und Ingwer, Chili, Zwiebel und Knoblauch darin anbraten. Kurkuma, Kardamom, Koriander und Cumin für 2-3min mitraten.
Nun das Hähnchenfleisch dazu geben und von allen Seiten anbraten. Nun den Saft der Limette, die Kokosmilch und das Zitronengras hinzugeben und bei mittlerer Hitze für 10min köcheln, bis das Fleisch gar ist.
Mit Saz abschmecken und mit Frühlingszwiebel garnieren und mit Reis servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.