Knuspriges Balsamico-Hähnchen mit Ratatouille

Zutaten

  • Hähnchen:

  • Hähnchenbrustfilet
  • 1/4 TL getr. Rosmarin
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleine Chilischote
  • 1/2 EL Olivenöl
  • 15 ml Balsamico-Essig
  • Ratatouille:

  • 300 g Gemüsezwiebel
  • 5 Knoblauchzehen
  • 1 Aubergine (ca. 200 g)
  • 1 gelbe Paprikaschote
  • 1 rote Paprikaschote
  • 750 g Zucchini
  • 6 El Olivenöl
  • 1 Bund Thymian
  • 4 Zweige Rosmarin
  • 1 Limette
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Dose geschälte Tomaten

Ich finde es ja schwierig für Menschen zu kochen, die keine Kohlenhydrate essen (bzw. soweit wie möglich darauf verzichten). Mir fallen dann immer Rezepte ein, die total lecker sind. Aber : uhmm – Kartoffeln/Bohnen/Reis/Nudeln you name it enthalten. Daran muss ich mich erst ein bisschen gewöhnen. Deswegen hier ein relativ klassisches Ratatouille Rezept aber ohne Kohlenhydrate (Keine Kartoffeln) – Trotzdem (manche meinen gerade deswegen!) sehr lecker!

Dazu habe ich Hähnchenbrust mariniert und gebraten. Sehr lecker!

Die Hähnchenbrust könnte man auch zu einem einfachen Salat servieren. Durch den Balsamico und die Marinade schmeckt das Filet sehr fein und wird vielleicht ein bisschen zu sehr von dem, doch geschmacklich relativ schweren, Ratatouille übertüncht.

In das Ratatouille habe ich noch eine Limette gegeben und am Schluss mitgekocht. Das gibt dem ganzen so ein bisschen Fruchtsäure und erleichtert das Gericht doch sehr wie ich finde. Wer das nicht mag, kann das aber ganz beruhigt weglassen. Es schmeckt auch ohne sehr gut! Wichtig ist: unbehandelte Limetten kaufen. Damit man sie mit Schale verarbeiten kann.

Hähnchen

Knoblauch, Chili kleinhacken und mit Rosmarin, Pfeffer und Salz mischen. Die Hähnchenbrust mit Öl beträufeln und mit der Gewürzmischung einreiben. Nun in die Pfanne geben und von jeder Seite 6 Minuten garen. Falls der Bratensaft am Pfannenboden haftet, 1 El Wasser einrühren. Abschließend mit dem Balsamico-Essig beträufeln.

Ratatouille

  1. Zwiebeln vierteln und quer in fingerdicke Streifen schneiden. Knoblauch in dünne Scheiben schneiden. Aubergine streifig schälen. Längs in 4 Scheiben, dann in 3 cm lange Stücke, dann in 1 cm dicke Stifte schneiden. Paprika putzen und in 4 cm große Stücke schneiden. Zucchini putzen und quer in 1 cm dicke Scheiben schneiden.
  2. 2 El Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin bei mittlerer Hitze unter Wenden glasig dünsten. In einer großen ofenfesten Form im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad auf der untersten Schiene 10 Min. weiterbraten (Umluft nicht empfehlenswert).
  3. 2 El Öl in die Pfanne geben, Auberginen und Paprika darin bei mittlerer Hitze unter Wenden 5 Min. braten und in die Form geben. 2 El Öl in der Pfanne erhitzen, Zucchini ebenso braten. Thymian und Rosmarin abzupfen und hacken, mit den Zucchini in die Form geben, salzen und pfeffern.
  4. Tomaten mit dem Gemüse mischen, 45 Min. schmoren, salzen und pfeffern.
  5. Kurz vor Ende die Limette geviertelt unterrühren.
teaser_20150115-IMG_1295

Ein Gedanke zu „Knuspriges Balsamico-Hähnchen mit Ratatouille“

  1. Das sieht ja toll aus und die Erklärung dazu ist wirkich gut. Das Rezept werde ich auch bald einmal ausprobieren. Ich bin jetzt schon sehr gespannt, wie das ganze schmecken wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.