rote Currypaste

Zutaten

  • 2 TL Kreuzkümmel
  • 2 TL Koriandersamen
  • 1 TL Pfefferkörner
  • 1 EL Paprikapulver
  • 1 TL smoked Paprika
  • 1/2 EL Garam Masala
  • 1 TL Kurkuma, gemahlen
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Öl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1/2 Bund frischer Koriander
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 Daumendickes Stück Ingwer
  • 1 rote Chili frisch
  • 2 kleine rote Spitzparika

Häufig ließt man in Rezepten, man solle Currypaste (rote, grüne, gelbe) hinzugeben. Meist kauft man sie einfach wie Brühe ohne sich Gedanken zu machen, aus was diese Pasten eigentlich bestehen und wie viel Spaß es macht, sie selbst herzustellen. Hinzukommt, dass ich einen Grund braucht, mir ein neues Spielzeug für die Küche kaufen zu können und da kommt dieses Rezept gerade richtig.

Es ist natürlich völlig in Ordnung, wenn man weiterhin seine Currypasten kauft statt sie selbst zu machen, denn ein bisschen Aufwand steckt schon dahinter. Das schöne am selbst machen ist jedoch, dass man selbst entscheiden kann, wie scharf sie wird, wie sehr man den Koriander schmeckt oder ob ein bisschen Biss nach Kokos dabei sein soll.

In der Paste verwende ich wieder Garam Masala, das habe ich auch selbst gemacht und habe das nun immer zur Hand. Das kann ich wirklich empfehlen!

Wer direkt mit dem fertigen Produkt weiter kochen möchte, dem lege ich, gerade zu dieser Jahreszeit, das Kürbiscurry ans Herz. Es werden aber weiter Currys folgen in denen man die Paste einsetzen kann. Ich habe da schon einige Ideen.

Pfanne auf mittlere Hitze und Kreuzkümmel, Koriander und Pfeffer für 1-2 Minuten rösten oder bis die Gewürze goldbraun werden und ein bisschen anfangen zu rauchen.
Die Gewürze im Mörser zu feinem Pulver verarbeiten.

Knoblauch und Ingwer schälen, Stiel der Chili entfernen.
Geröstete Gewürze und alle anderen Zutaten in einen Mixer füllen und zu einer Paste verarbeiten. Mit Wasser in die gewünschte Konsistenz bringen.

In einem sterilisiertem Glas im Kühlschrank aufbewahrt hält sich die Paste ungefähr ein bis zwei Wochen. Aber das variiert unter Umständen sehr; Also vorher immer Kontrollieren!

In einem sterilisiertem Glas im Kühlschrank aufbewahrt hält sich die Paste ungefähr ein bis zwei Wochen. Aber das variiert unter Umständen sehr; Also vorher immer Kontrollieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.