Spinat-Tagliatelle mit Feta

Zutaten

  • 1 rote Zwiebel
  • 200g Tagliatelle
  • 250g TK Blattspinat 250g
  • 1 Dose Pizza Tomaten
  • 2 EL Tomatenmark
  • 100g Feta
  • 500ml Gemüsebrühe
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 TL getr Oregano
  • Basilikum
  • Salz, Pfeffer

Besonders appetitlich sieht es nicht aus. Diese Pasta macht das aber mit ordentlich Geschmack wett!

Kann mir jemand verraten wie man gekochten Spinat appetitlich fotografiert? Es geh einfach nicht – aber er schmeckt so lecker! In der tiefgekühlten Variante ist das eine Zutat, die ich immer da habe. Dazu Tagliatelle (oder jede andere Nudel die etwas breiter und länger ist) und dieses Rezept ist mit wenig Aufwand gekocht.

Dadurch, dass die Pasta in Brühe statt Salzwasser gekocht wird, nimmt sie den Geschmack der Tomaten und des Spinats wunderbar auf und das ganze wird ein rundes Gericht. Wer es schärfer mag kann natürlich mit Chili-Flocken ein bisschen zum Geschmack beitragen. Kann ich wirklich empfehlen!

Wie gesagt: Ist kein Hingucker, aber schmeckt genial!

Die Zwiebel in feine Würfel schneiden und zusammen mit dem gehackten Knoblauch in einem Topf anschwitzen.
Das ganze mit Brühe ablöschen und zum Kochen bringen. Wenn die Brühe kocht, Nudeln, TK Spinat, Pizzatomaten und Tomatenmark hinzugeben und ordentlich durchrühren.
Die Nudeln mit Oregano würzen und auf mittlerer Hitze für 8-10 min kochen lassen.
Wenn die Sauce etwas dicker geworden ist, den Topf vom Herd nehmen. Kräftig mit Pfeffer würzen und mit Salz und eventuell etwas Zucker abschmecken. Zu guter letzt den Feta beim Servieren über die Pasta streuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.