süß-sauer

No featured image.

Rote Beete süß-sauer

Zutaten

  • 500g rote Beete
  • 1 Zwiebel
  • 500ml Wasser
  • 6EL Essig
  • 1 EL Zucker (brauner Rohrzucker)
  • 1-2 Lorbeerblätter
  • 1-2TL Senfkörner
  • Pfeffer
  • Salz

Durch einen Fehlkauf hatte ich rote Beete zu Hause mit der ich nichts anzufangen wusste. Ich wollte eigentlich eingelegte rote Beete, kaufte aber lediglich gekochte. Nun ja, ich finde rote Beete viel zu süß um sie so zu essen und habe daher mal versucht das Zeug selbst einzulegen und es hat ganz gut geklappt und war auch nicht so schwer

Die Zwiebel in feine Ringe schneiden. Die rote Beete in gewünschte Form bringen (Ich bevorzuge Scheiben). Das alles zusammen in ein verschließbares Gefäß geben, gut umrühren und für 3 Tage ziehen lassen. Ab und an mal abschmecken und nachwürzen. Ich hatte anfangs lediglich 4 EL Essig verwendet und das war definitiv zu wenig. Auch mit Salz bin ich sehr geizig umgegangen. Da man das Wasser nicht mit isst noch am überlegen wo ich das verwenden könnte) ist übersalzen nicht so ein großes Problem.

gebratene Nudeln mit Geflügel – süß-sauer

Gebratene Nudeln kennt man vom Asiaimbiss. Selbst gemacht schmeckt es aber noch einmal viel besser und die Menge an Glutamat hält sich definitiv in Grenzen 🙂

Es ist ein bisschen Aufwändiger und nimmt ca 1h – 1,5h in Anspruch, aber es lohnt sich wirklich!

Weiterlesen