bolognese

Lasagne

Zutaten

  • 2 Möhren
  • 500g Rinderhack
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Dose Tomaten
  • 500ml Rinderbrühe
  • 250ml Rotwein
  • 200g Sellerie
  • 1 TL Majoran
  • 3 TL Oregano
  • 1-2TL Petersilie
  • 1 Zweig Rosmarin
  • Salz, Pfeffer
  • Nudelplatten
  • Käse zum Überbacken
  • 1 Becher saure Sahne

Wir bleiben mal beim Thema „Ohh, Ahh, mhmm lecker…boah wie geil ist das denn“ und machen direkt weiter mit einem Gericht das ich schon als Kind geliebt habe und irgendwie viel zu selten mache. Dabei ist es so einfach! Für eine leckere selbstgemachte Lasagne braucht man auch gar nicht so viel. Wer keinen Sellerie hat lässt den einfach weg, auch wenn ich festgestellt habe, dass Sellerie ein absolut unterschätztes Gemüse ist. Damit muss ich noch etwas mehr anstellen.

Zunächst den Ofen auf 180°C vorheizen und eine Auflaufform einfetten und in den Kühlschrank stellen. Das erspart lästiges Putzen danach.
Nun schneidet man die Zwiebel in Würfel und hackt den Knoblauch fein. Beides zusammen mit dem Rind und reichlich Olivenöl durchbraten, dass das Fleisch gar wird. Mit Rotwein und Brühe ablöschen. Möhren, Sellerie und Tomaten dazu und alles kochen lassen. Die Soße mit Kräutern, Salz und Pfeffer würzen und ggf mit Tomatenmark noch den Tomatengeschmack verstärken. Das ganze wird jetzt eingekocht, bis die Möhren gar, aber noch bissfest sind.

Den Boden der Auflaufform mit der Soße bedecken und eine Schicht Nudelplatten, wieder Soße und so weiter bis etwa 1cm unter dem Rand, oder dem Ende der Soße (Die letzte Schicht muss Soße sein)
Jetzt die Saure Sahne verteilen und großzügig Käse drüber. Wer mag gibt zum Schluss noch Parmesan oben drauf, das gibt eine leckere Kruste.

Die Lasagne kommt jetzt für ca 30min bei 180°C in den Ofen.

Wenn von der Soße noch etwas Übrig ist, kann man das auch einfach als Bolognese über die Spaghetti geben!