Wrap mit Sesam-Soja-Salat

Zutaten

  • Für den Teig:
  • 150g Mehl 1050
  • 85ml Wasser
  • 1TL Salz
  • 1EL Olivenöl
  • Füllung:
  • 1 Möhre
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 Stück Gurke
  • etwas Salat
  • 1 EL Sesam
  • 1 TL Sojasauce
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Essig
  • etwas Salz

Ihr kennt das: Man lernt so intensiv für die Prüfungen, dass keine Zeit fürs essen machen bleibt. Nein? Ich auch nicht. Im Gegenteil. Aber dieses Wrap-Rezept würde sich hervorragend dafür eignen.

Den Teig kann man wie den Chapati-Teig machen. Das ersetzen von Butterschmalz durch Öl hat zur Folge, dass der Teig später nicht so viele Blasen wirft und nicht ganz so deftig ist. Die Wraps sollen ja nicht fettig sein.

Der Teig reicht für 2 Wraps. Das sollte in etwa eine Person satt machen 🙂 Für die Füllung eignet sich im Grunde jeder Salat der nicht zu feucht ist. Ein Jogurt-Dressing würde sich auch nicht schlecht machen. Übrig gebliebens Fleisch kann damit auch schmackhaft verarbeitet werden.

Die Leute die wirklich so viel Zeit mit lernen verbringen, können die Wraps ja auch kaufen 😉

Für die Füllung das Gemüse (ohne Salat) und Streifen schneiden und mit Zucker vermengt für 5min stehen lassen.

In der Zeit kann man die Wraps in der Pfanne backen und anschließend mit einem feuchten Tuch abdecken.

Nun Sesam, Soja, Essig und Salz in den Salat; umrühren und in der Mitte des Wraps verteilen. Zusammenrollen.

teaser_20140728-Heart of Gold_IMG_0155

getrocknete Tomaten eignen sich hervorragend für die Füllung des Wrap

teaser_20140728-Heart of Gold_IMG_0160

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.